Bild für den Aquarellkurs

Aquarellmalerei - von realistisch bis expressiv

Dozent: Christian Demski

Die Aquarellmalerei ist die wohl am meisten unterschätzte Malweise. Vielleicht weil sie “nur” auf Papier und mit kleinen Farbkästen daherkommt. Aber gerade diese Reduktion der Mittel hat auch ihre Vorteile. Man kann schnell und fast überall mit dem Malen beginnen – auf Reisen, im Café, ins Tagebuch, mal eben in der Bahn… Und das Aquarell ist enorm flexibel. Es kann haarfein realistisch sein wie in botanischen Studien oder wolkig, verlaufend und farbprächtig wie in den grandiosen Aquarellen Emil Noldes. All diese Qualitäten wollen wir im Kurs schrittweise durch praktische Übungen kennenlernen.

Mitzubringen sind: Aquarellfarbkasten in Künstlerqualität mit 12 Farbnäpfen in Standardbesetzung, Rundpinsel für Aquarellfarben in Größe 6 und 12, 2 leere Marmeladengläser, Zeitungspapier, Haushaltsrolle, guter Aquarellpapierblock ab 300 g/qm aufwärts in Größe 4, Bleistift Härtegrad B, Anspitzer, Radiergummi, wasserfester schwarzer Fineliner, Japanpapier, Chinapapier (kann beim Kursleiter erworben werden)

Termine

9 Termine / Mittwochs ab 20.02.2019 / 18.30 bis 20.30 Uhr / 10 x 2 ZStd. / 97,00 € Zzgl. Materialkosten: 3,00 €
BUCHEN